Der Internetauftritt des Unternehmens ist das Herzstück im Onlinebereich. Dementsprechend sollte sich um diese Webseite auch gut gekümmert werden. Viele Unternehmer verzweifeln meist daran, dass die eigene Webseite nicht gefunden wird. Doch auch ohne Vorkenntnisse kann man einiges machen, um die eigene Seite zu optimieren. Für alles andere kann man dann eine SEO Agentur beauftragen. Die Webseite sollte aber nicht nur für Google optimiert werden. Mittlerweile ist es genau wichtig diese auch für den Nutzer zu optimieren. Dieser soll sich schließlich auf der eigenen Seite wohl fühlen. Verlässt er diese relativ zügig wieder, wird Google dies merken und man landet wieder weiter hinten in den Suchergebnissen.

Die Vorteile einer externen Agentur

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess, der nicht nur aufwendig ist, sondern auch lange dauert und konsequente Mitarbeit benötigt. Google kann an den Algorithmen täglich etwas ändern und darauf muss schnell reagiert werden. Eine Maßnahme, die heute noch Top war, kann morgen schon Flop sein. Mehrere hundert Faktoren sind maßgeblich für das Ranking bei Google. Durch etliche Jahre an Erfahrung wissen die SEO Agenturen meist, worauf es ankommt. Dadurch fallen weniger Kosten für die Einarbeitung an und die Testversuche fallen auch weg, sollte man SEO Inhouse betreiben. Externe Agentur gehen dabei speziell auf das eigene Unternehmen ein. Im ersten Schritt wird die eigene Zielgruppe analysiert und die Konkurrenz. Anhand dieser Ergebnisse werden dann erste Konzepte für die Optimierung erstellt. Zum Bereich der Suchmaschinenoptimierung gehört ebenfalls Social Media, Content Marketing, Linkbuilding, Performance Optimierung und noch einige kleine andere Bereiche.

Der Vorteil bei Online Marketing Agenturen ist, dass diese nicht in der eigenen Stadt sein müssen. Zu aller erst sollte man sich also einen Überblick verschaffen, welche Agenturen es überhaupt gibt. Die Webseite sollte dabei einen seriösen Eindruck vermitteln und man sollte darauf schauen, dass nicht solche Versprechen wie „In einem Monat auf Platz 1“ gemacht werden. Ist der erste Eindruck positiv verlaufen, ist es ratsam speziell nach z. B. noch einmal „Suchhelden Erfahrungen“ zu googlen. Hier lassen sich dann meist anhand von Nutzerbewertungen noch mehr Informationen entnehmen, wie eine Zusammenarbeit verlaufen ist.

Essenzielle Punkte für eine gute Webseite

Das Hauptziel ist es, dass neue Besucher zu aktiven Besuchern bzw. Kunden werden. Die User Experience ist also ein sehr wichtiger Punkt. Damit ein Besucher sich wohl fühlt sollte, also das Design der Webseite passen. Dieses sollte zum Inhalt der Seite passen. Content ist das A und O. Dieser sollte dem Leser einen informativen Mehrwert bieten. Gleichzeitig sollte er auf der Webseite schnell gefunden werden. Je weniger Klicks der Nutzer benötigt, um an sein Ziel zu gelangen, desto besser. Innerhalb des Contents sind interne Verlinkungen von Vorteil. Dadurch kann der Leser noch schneller und gezielter durch die eigene Webseite navigieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.