So bringt ihnen ein erhöhtes Nutzererlebnis mehr Leads

Brainstorming zur Leadgenerierung

Mit ihrer Webseite möchten sie Leads generieren, aber die positiven Ergebnisse bleiben aus? Als Ursache kann sich ein negatives Nutzererlebnis eingeschlichen haben. Schauen Sie sich die Homepage einmal aus Sicht des Nutzers an. 

Beim Blick auf Webdesign, Bilder und Struktur ist es wichtig, dass der Nutzer beispielsweise ein ansprechendes Layout vorfindet. Indem alles mit wenigen Klicks erreichbar ist.

In der heutigen digitalen Welt haben die Interessenten überall die Möglichkeit, nach Lösungen zu suchen. Gelangt der User nun auf ihre Seite, wird er diese bei Hindernissen sehr schnell wieder verlassen. Noch bevor er beispielsweise seine E-Mail-Adresse hinterlegt hat.

Im anderen Fall erhöht sich die Verweildauer des Besuchers, ist es wahrscheinlicher, dass er sich in das Formular einträgt.

Daher ist es unausweichlich, die Webseite auch speziell auf Leadgenerierung zu überprüfen. Sind die vorhandenen Formulare und Call to Action (CTA´s) benutzerfreundlich gestaltet? Bieten Sie ihrem Nutzer einen vernünftigen Gegenwert für das Ausfüllen des Formulars? 

Oberste Priorität hat der Besucher ihrer Webseite. Dieser fühlt sich bestenfalls wohl und wird im Gegenzug ohne Bedenken seine Daten hinterlassen. Konzentrieren Sie sich bei der Optimierung auf den Besucher, dieser muss vorerst ein Vertrauen zu ihnen aufbauen. 

Oftmals ist es ratsam, hier eine Agentur für Leadgenerierung mit ans Board zu holen, um eine vernünftige Strategie zu erarbeiten.

Ein optimierter Call to Action wirkt Wunder

Vorerst eine kurze Erklärung. Was sind eigentlich Call to Actions? Hierbei handelt es sich um Elemente auf ihrer Webseite, welche dem Besucher zu einer bestimmten Handlung auffordern. Wichtig ist, dass Sie diese Handlungsaufforderung genaustens unter die Lupe nehmen. Behilflich sind folgende Fragen:

  • Sind die CTA’s gut platziert?
  • Ist die Platzierung strategisch klug beziehungsweise fällt dieser dem Besucher direkt ins Auge?

Beispielsweise kann ein zu weit unten gesetzter Call to Action vom Benutzer eventuell völlig übersehen werden. Da er vorher von der Seite abspringt. Aus diesem Grund sollten Sie verschiedene Arten von CTA’s ausprobieren, um herauszufinden, wie die Reaktion der Nutzer ausfällt.

Ebenfalls sollten Text-Button, Textbausteine und Bildüberschriften ansprechend genug für den Nutzer sein, dass dieser tatsächlich zu einem Lead wird.

Kommentar verfassen