5 Tipps für bessere Artikel

Einen Artikel schreiben kann jeder. Einen guten Artikel schreiben kann aber nicht jeder. Ich gebe dir ein paar Tipps, wie du bessere Artikel schreibst!

Sei besser als der Rest!

Das Internet ist voll von Blogs, voll von Artikeln, und somit voll von Konkurrenz. Um sich von der breiten Masse abzuheben, musst du besser sein, als die breite Masse. Hier findest du 5 Tipps, wie du deine Artikel verbessern kannst.

1. Vermeide Fehler!

Egal, welchen Schreibstil du hast, und egal, ob du eher der persönliche, lockere Typ oder der seriöse Firmen-Blogger bist: Fehler machen deine Artikel unleserlich! Achte nicht nur auf deine Rechtschreibung, sondern auch Grammatik und Ausdrucksweise. Mein Tipp: Den Artikel laut lesen. Was sich seltsam anhört, ändern!

2. Komm auf den Punkt!

Rede nicht um den heißen Brei herum. Dasselbe gilt beim schreiben. Komm auf den Punkt, damit deine Leser die von Ihnen gewünschte Information schnell finden. Der Internetleser scannt deinen Artikel nämlich erst nach Informationen, die er will, und liest ihn dann ausführlich. Dies geschieht schon unterbewusst. Mein Tipp: Prägnante Sätze, keine unnötigen Relativsätze!

3. Nicht mit SEO übertreiben!

Die Todsünde. Niemals mit der SEO deiner Artikel übertreiben! Keine unnötigen Wiederholungen, nur um deine Keywords ein paar mal einzuschleusen! Damit machst du nicht einmal bei den Suchmaschienen einen guten Eindruck und verlierst potentielle Stammleser! Mein Tipp: Schreibe deinen Artikel so, als würdest du Ihn für einen Menschen schreiben, nicht für eine Maschiene.

4. Nicht zu viel Werbung!

Ich weiß, Werbung ist toll. Durch Werbung kann man seinen Blog finanzieren. Aber wenn die Werbung beim lesen stört, bringt der beste Artikel nichts. Ein weiterer Fakt: Google straft Artikel, die mit auffäliger Werbung nur so zugemüllt sind, ab! Mein Tipp: Diskrete Werbung oder keine Werbung in deinem Artikel!

5. Sprich deine Leser an!

Konfuzius sagte so schön:

Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich. (Konfuzius, chinesischer Philosoph)

Wenn du den Leser in deine Leser zum nachdenken und antworten anregst, erzielst du einen größeren Effekt. Der Leser merkt sich deinen Artikel und wird mit höherer Wahrscheinlichkeit wiederkehren. Mein Tipp: Frage deinen Leser etwas! Falls dir gar nichts einfällt, frag ihn doch nach seiner Meinung!

Jetzt bist du dran: Was sind deine Tipps für bessere Artikel?

Eine Antwort auf „5 Tipps für bessere Artikel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.