Zeiterfassung und Lohnabrechnung – Vorteile einer vereinheitlichen Verknüpfung

crop businessman giving contract to woman to sign
Photo by Andrea Piacquadio on Pexels.com

Viele Arbeitgeber erkennen die Vorteile einer gleichzeitigen Erfassung von Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter und der Lohnabrechnung. Die Vorteile sind für Unternehmen aller Größe zu erkennen.


Developer Fanartikel

Ich habe vor kurzem devsfordevs veröffentlicht - einen Online Shop für Developer Merchandise. Hier gibt unter anderem witzige Sticker, Kleidung und Accessoires spieziell für Techies und Entwickler.

Developer Merchandise ansehen


Es sind nicht nur große Unternehmen, die davon profitieren. Bereits bei kleinen Unternehmen, die ein stabiles Wachstum aufweisen können, ist der Vorteil klar zu erkennen. Für all jene Firmen, die eine entsprechende Software bereits in ihren Betrieb integriert haben, ergeben sich viele Vorteile. Vor allem hinsichtlich der verbesserten Effizienz lassen sich viele Vorteile erkennen.

Man muss sagen, dass die Integration dieser Programme nicht ganz auf Freiwilligkeit beruht. Natürlich wird kein Unternehmen dazu gezwungen, die Zeiterfassung und Lohnabrechnung zusammenzufassen. Es ist aber klar ein Vorteil, weil die Effizienz für sich spricht. Die gesetzlichen Vorgaben sind heute teils so streng, dass man nur mit einer intelligenten Kombination arbeiten kann.

Als Unternehmen muss man sich Gedanken machen, wie man die gesetzlichen Vorgaben erfüllen kann. Sanktionen durch den Gesetzgeber können sehr hart ausfallen und daher müssen Firmen alles unternehmen, um diese Probleme zu lösen. 

Was versteht man unter dem Begriff der Arbeitszeiterfassung

Unter dem Begriff ist mehr zu subsumieren als nur die Protokollierung der Arbeitszeit. Natürlich ist dies das primäre Ziel, aber man muss auch den Konnex zur Lohnabrechnung betrachten. Wenn Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Stunden registrieren, müssen die auch in der Lohnabrechnung erfasst werden.

Man unterscheidet aber zwischen Stunden, die während der normalen Arbeitszeit erfasst werden und jenen, die als Überstunden zu erfassen sind. Das wird in der Lohnabrechnung unterschiedlich behandelt, weil Mitarbeiter für ihren Stundenlohn einen Zuschlag erhalten. Wenn der Konnex steht, dann tut sich auch der Lohnverrechner oder die Lohnverrechnerin leichter.

Man muss festhalten, dass der Gesetzgeber keine prinzipielle Arbeitszeiterfassung vorschreibt. Allerdings gibt es Konstellationen, wo diese indirekt zu erfassen sind. Weiter oben haben wir ein Beispiel dazu genannt. 

Korrekter Umgang mit Software-Lösungen

Die beste Methode einer korrekten Erfassung ist jene mithilfe eines Software-Programms. Im Internet finden Sie eine Reihe renommierter Unternehmen, wie zum Beispiel die Topkontor Handwerk, mit denen die simultane Erfassung leicht möglich ist. Alternativ dazu sind aufwändige Verfahren mittels Excel-Tabellen oder Stundenzettel immer noch möglich, das allerdings mit einem erheblichen Mehraufwand.

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

%%footer%%