WordPress auf nginx installieren

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du WordPress auf nginx installierst.

Voraussetzungen

Dies ist der dritte Teil des Tutorials um nginx. Ich setze folgende Artikel als gelesen und umgesetzt voraus:

  1. nginx auf Debian installieren / nginx auf Ubuntu installieren
  2. PHP auf nginx installieren und konfigurieren

Du hast nun PHP erfolgreich installiert und willst WordPress installieren. Dafür benötigst du noch weitere Software: PHP5-MySQL, und den MySQL-Server,

MySQL-Server und PHP5-MySQL installieren

Mit folgendem Code kannst du die benötigte Software direkt aus dem Paketverzeichnis installieren:

apt-get install mysql-server php5-mysql

Bei der Installation musst du ein sicheres Passwort für den Root-Benutzer des MySQL-Servers festlegen. Bitte trage dort ein sicheres Passwort ein und notiert euch dieses. Du brauchst dieses Passwort bei der weiteren Installation!

WordPress-Datenbank und Datenbank-Benutzer erstellen

Nun musst du die Datenbank erstellen, in der WordPress alle Daten ablegt, wie beispielsweise Seiten, Artikel und Einstellungen. Mit folgendem Code erstellst du die Datenbank namens wordpress:

Als erstes musst du dich in den MySQL-Server einloggen:

mysql -uroot -p

Du wirst nun nach dem Passwort gefragt, welches du bei der Installation des MySQL-Servers festgelegt hast. Dieses musst du nun eintragen und mit Enter bestätigen. Achtung: Du siehst das Passwort aus Sicherheitsgründen während der Eingabe nicht!

Enter Password: [passwort]

[passwort] mit deinem Passwort ersetzen. Falls alles geklappt hast, erscheint folgendes:

mysql>

Du bist nun eingeloggt. Mit folgendem Befehl erstellst du die Datenbank:

CREATE DATABASE wordpress;

Die Datenbank ist erstellt. Nun muss noch der Datenbankbenutzer erstellt werden – und es ist aus Sicherheitsgründen nicht ratsam, den Root-Benutzer zu nehmen! Deshalb erstellen wir einen neuen Datenbankbenutzer mit folgendem Code:

CREATE USER 'wordpress-user'@'localhost' IDENTIFIED BY 'passwort';

Der Name des Datenbankbenutzers ist wordpress-user, das Passwort muss noch angepasst werden. Bitte achte darauf, dass das Passwort immer zwischen ‚ und ‚ steht. Jetzt musst du dem Benutzer wordpress-user noch die nötigen Zugriffsrechte auf der Datenbank wordpress gewähren, die du grade erstellt hast.  Dafür benutzt du folgenden Code:

GRANT ALL ON wordpress.* TO [email protected];

 nginx konfigurieren

Nun musst du nginx noch so konfigurieren, dass er standartmäßig die Index.php lädt und die schönen Permalinks unterstützt. Dazu öffnest du die Konfigurationsdatei unter /etc/nginx/sites-available/default.

nano /etc/nginx/sites-available/default

Suche folgenden Code:

index index.htm index.html

und ersetze diesen mit

index index.php

Nun wird die index.php anstelle der index.htm(l) geladen. Jetzt musst du noch die Permalinks aktivieren – folgendes eintragen:

location / {
    try_files $uri $uri/ /index.php;
  }

Einfach den vorhandenen Eintrag ersetzen, nicht einfach hinzufügen. Das gibt sonst Fehler.

Fertig mit der nginx-Konfiguration!

War doch gar nicht so schwer, oder? Jetzt mit STRG + O abspeichern und testen, ob die Konfiguration funktioniert:

nginx -t

Sollte folgendes ausgeben:

nginx: the configuration file /etc/nginx/nginx.conf syntax is ok
nginx: configuration file /etc/nginx/nginx.conf test is successful

Dann ist alles richtig! Super!

Jetzt mit folgendem Befehl den Server neuladen:

service nginx force-reload

WordPress installieren

Jetzt könnt ihr einfach eure IP-Adresse oder euren Hostname im Browser aufrufen und die Installation starten!

Bei Datenbankserver localhost eintragen, bei Datenbankbenutzer wordpress-user und bei Datenbank wordpress.

Hast du Probleme bei der Installation?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.