WordPress 3.5 – Die Wichtigsten Neuerungen

Mit WordPress 3.5 steht der nächste Meilenstein der Blog-Software WordPress vor der Tür. Hier gibt es die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.

Aussehen

Schon bei der Oberfläche hat sich viel getan.

Retina-Dashboard und neue Grafiken

Das WordPress-Dashboard wird nun mit hochauflösenden Grafiken ausgeliefert. Darüber hinaus wurde das Design der Buttons verbessert. Damit rüstet sich die Software für die Zukunft, denn immer mehr Mobilgeräte mit hoher Auflösung werden zum Surfen durchs Web verwendet.

Funktionen

Die wohl wichtigste Neuerung ist die neue Mediathek. Diese wurde komplett neu geschrieben, soll aber, laut WordPress.org, abwärtskompatibel zu bestehenden Plugins sein, die von der Mediathek-API Gebrauch machen.

Verbesserte Tastatur-Shortcuts und Screenreader

Der gesamte Admin-Bereich wird um einiges benutzerfreundlicher. So kann bei den meisten Operationen im Backend auf Tastatur-Shortcuts zurückgegriffen werden. Um die Zugänglichkeit noch weiter zu erhöhen, wurde die Unterstützung für Screenreader überarbeitet.

Keine Blogroll mehr

Die sogenannte Blogroll, in der man Links speichern und kategorisieren kann, fällt standartmäßig erst einmal weg. Da ich diese Blogroll sowieso nicht genutzt habe, finde ich das nicht schlimm. Aber falls du diese doch nutzt: Kein Grund zur Panik! Es gibt die ganz normale Blogroll als seperates Plugin.

Es geht wohl hierbei darum, umstrittene Funktionen von der WordPress Core zu lösen. Falls dem so ist, ist das ein richtiger Schritt in die richtige Richtung. So können die wenigen Anwender bestimmter Funktionen diese einfach per Plugin nachinstallieren.

Unter der Haube

Auch unter der Haube hat sich etwas getan – nämlich dort, wo es der Normale User gar nicht sieht. Wie gesagt, die wohl größte Veränderung ist die der Mediathek. Daneben wird aber noch das jQuery UI und der TinyMCE-Editor auf die jeweils aktuelle Version gebracht.

Alles in allem ein gelunges Update, finde ich.

WordPress 3.5 wird wohl in 2-3 Wochen erscheinen.

Freust du dich auf WordPress 3.5?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.