So wird Ihre Produktseite zum Umsatzbooster!

Wieviele Interessenten können Sie durch Ihre Produktseiten zum Kauf überzeugen? Diese Frage sollte man sich im Zusammenhang mit der Conversion-Rate stellen, die im eCommerce einer der wichtigsten Faktoren ist. Aber wie kann diese Conversion-Rate erhöht werden?

So wird die Produktseite zum Umsatzbooster

Wie schon angedeutet, bezeichnet die Conversion-Rate den Prozentsatz der Besucher Ihres Online-Shops, der ein Produkt tatsächlich erwirbt und so vom Interessenten zum Käufer wird. Ist die Conversion-Rate höher, ist dementsprechend auch der generierte Umsatz höher – Und genau aus diesem Grund ist eine hohe Conversion-Rate mehr als wünschenswert.

Durchschnittlich beträgt die Conversion-Rate in allen Online-Shops etwa 2,15 Prozent. Das heißt, dass von 100 Besuchern ungefähr zwei Besucher zu Kunden Ihres Online-Shops werden. Die etablierten Online-Shops mit großem Namen wie Amazon erreichen schon fast 10 Prozent Conversion-Rate.

Conversion-Rate optimieren: So geht’s!

Es sind nicht oft Kleinigkeiten, die eine Menge ausmachen, aber im Falle der Conversion-Rate kann eine Steigerung von einem Prozent – auf insgesamt 2 Prozent – den Umsatz bereits verdoppeln.

Wer seine Conversion-Rate optimieren, das heißt erhöhen will, muss sich darüber erst einmal im klaren sein, wo denn die Besucher den eigenen Online-Shop verlassen: Ist es die Startseite? Ist der Besucher mit der Produktseite unzufrieden, weil nicht hinreichende Informationen gegeben werden oder das Produktbild zu klein? Sträubt sich der Besucher gegen eine im Vorfeld erzwungene Registrierung durch seine persönlichen Daten? Es ist erwiesen, dass die Datensammelwut den meisten Besuchern gehörig gegen den Strich geht.

Ob es nun spezifische Seiten sind, die als Absprungort gelten oder eine zu geringe Auswahl an Zahlungsmethoden: Oft sind es Kleinigkeiten, die einen Besucher dazu bewegen, eben doch nichts in Ihrem Online-Shop zu kaufen.

Internethandel.de hilft bei der Optimierung der Conversion-Rate

Weil viele Online-Händler oftmals gar nicht wissen, wo Sie eigentlich bei der Optimierung der Conversion-Rate anfangen sollen, hat sich das Fachmagazin INTERNETHANDEL in der aktuellen Ausgabe (Mai 2013) eingehend mit der Thematik rund um die Conversion-Rate im eCommerce befasst.

Die Redakteure des Online-Magazins haben sich intensiv mit den Auswirkungen der Produktseiten bezüglich der Conversion-Rate beschäftigt und geben in dem Titelthema ausführliche Erläuterungen und Illustrationen – nicht nur zur Optimierung der Produktseiten.

Das war noch nicht alles!

Abgesehen vom stets ausführlichen Titelthema finden sich in der aktuellen Ausgabe wie immer Neuigkeiten und Trends aus dem eCommerce und allerlei Tipps und Tricks für Existenzgründer und Unternehmer.

Unter anderem gibt das Redaktionsteam Experten-Tipps für die Suchmaschinen-Optimierung Ihres Online-Shops und beinhaltet Interviews mit erfolgreichen Start-Up-Gründern und Unternehmern. Es werden interessante Geschäftsmodelle vorgestellt und beleuchtet. Wie in jedem Magazin werden auch hier wieder allerlei interessante Termine und Events für Unternehmer und Gründer verzeichnet.

Jetzt kostenlos Probelesen! 

Über Internethandel.de

Das Online-Fachmagazin Internethandel hat sich seit seiner Gründung 2003 ganz und gar dem eCommerce verschrieben. Das Magazin erscheint jetzt schon seit über 10 Jahren monatlich und hat sich in der Zeit nicht in der deutschen eCommerce- und Gründerszene etabliert. Die dazugehörige Internetseite Internethandel.de bietet News, Tipps und Tricks aus der Welt des Online-Handels – darüber hinaus kann dort ein kostenloser Newsletter abonniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.