Opera 12 erschienen

Gestern ist nun der Opera Webbrowser in der Version 12 erschienen – und zieht damit in Puncto Geschwindigkeit, Themes und Hardwarebeschleunigung nach.

Der neue Opera bietet eine 64-Bit Version, Hardwarebeschleunigung, Schnelleren Seitenaufbau und Themes – Und ist somit wieder einen Blick wert.

Hardwarebeschleunigung aktivieren:

Die Beschleunigung ist von Haus aus deaktiviert, um Kompatiblitätsproblemen vorzubeugen. Um diese zu aktivieren, geben wir in der Adressleiste folgendes ein:

opera:config

Da müssen nun die Punkte Enable WebGL und Enable Hardware Acceleration aktiviert werden.

64-Bit Version installieren:

Opera lädt standartmäßig die 32-Bit Variante herunter. Die 64-Bit Version kann für Windows hier heruntergeladen werden:

http://www.opera.com/browser/download/?os=windows&ver=12.00&local=y

Anschliessend muss unter „Mehr Optionen“ noch die 64-Bit Variante ausgewählt werden.

Fazit:

Opera kommt wieder an die Spitzenreiter Chrome und Firefox ran, aber ich persönlich bleibe bei Chrome, da dieser bei meiner Leitung alles rausholt.

Wie seht ihr das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.