Die dunkle Seite des Webdesign – ist Schwarz das neue Weiß?

Um das Jahr 2007 kursierte das Gerücht im Internet, weiße Webseiten würden deutlich mehr Strom verbrauchen als Seiten mit schwarzem Hintergrund.

So hatte die Firma Blackle eine Studie veröffentlicht, in der es um die Frage ging, wie viel Energie weltweit gespart würde, wenn Google einen schwarzen Hintergrund verwenden würde. Allerdings hat ein Test der Webseite Techlogg diese Behauptung schnell widerlegt und gezeigt, dass alle 27 Test-Monitore nicht mehr oder weniger Strom in Abhängigkeit von der Hintergrundfarbe der Webseite verbrauchten, wie WinFuture und auch Gamestar berichteten.

Obwohl die Studie selbst wenig neues hervorbrachte, so wurde das Thema der Hintergrundfarbe von Webseiten wieder einmal ins Gedächtnis gerufen, denn wenn man auf großen Portalen wie Facebook, YouTube, Google oder Amazon surft, stellt man fest, dass diese alle auf weiße Hintergründe setzen. Auch meine Auflistung von fünf großen WordPress-Seiten aus dem Jahr 2015 zeigt ausschließlich Beispiele mit hellem Hintergrund. Gibt es dafür gute Gründe oder gibt es vielleicht auch einen Gegentrend, der im Webdesign vermehr auch wieder auf den Einsatz von schwarzen Hintergründen führt? Was einen dunklen Hintergrund potenziell interessant macht, welche Positivbeispiele es gibt und wie man letztendlich entscheiden kann, was für die eine oder andere Webseite ideal ist, möchte ich euch im folgenden Text näher erläutern.

Herleitung aus Wohn- und Lifestyle Trends

Herleitung aus Wohn- und Lifestyle Trends

In den letzten Jahren ging im Interior-Design der Trend zunehmend hin zu starken Kontrasten, was mit klaren Definitionen von Weiß und Schwarz einhergeht. Bei Webseiten war es jedoch genau anders herum, hier ging der Trend hin zu reinem Weiß. Auch Apple hat mit seinen Extrembeispielen diesen Trend mit getragen, denn der Hersteller setzt in Webseiten, sowie auch in der TV-Werbung voll auf Weiß und helle Farben.

Viele Vorteile, die ein weißer Hintergrund mit sich bringt, gilt ebenso auch für Schwarz:

– starker Kontrast zwischen Text und Hintergrund
– starkes Hervorheben von bunten Inhalten und Medien
– Edles und klares Erscheinungsbild

Obwohl Schwarz in unseren Breitengraden auch für Trauer oder den Tod stehen kann, ist dies in anderen Kulturen teilweise komplett anders. So steht Schwarz in Ägypten für die Auferstehung und für Hebräer gilt sie auch als Farbe des Verständnisses. Die Design-Trends im Wohnen zeigen zudem klar, dass schwarze Einrichtungsgegenstände nicht drückend und kalt wirken, sondern für Klarheit und Eleganz sorgen. Bei Webseiten kann dies auch zutreffen, denn insbesondere kontrastreiche Bilder wirken auf schwarzem Hintergrund mitunter sehr hochwertig und elegant.

Effektives Farbdesign auf Webseiten

Effektives Farbdesign auf Webseiten

Wichtig zu bedenken ist, dass Farbempfindungen Gefühle auslösen. Daher sollten die Farben stets mit Bedacht gewählt werden, denn jeder kann ein anderes Empfinden entwickeln, auch wenn einige allgemeingültige Assoziationen bestehen, die für fast jeden zutreffen, aber zwischen Kulturen unterschiedlich sein kann. Laut einhelliger Meinung wirkt Schwarz auf Webseiten – wenn es richtig eingesetzt wird – nicht düster und traurig, sondern elegant, klassisch, seriös und auch modern. Wie der kleine Webdesign Showcase schwarzer Webseiten zeigt, assoziiert man mit dem ersten Blick nicht automatisch etwas düsteres, sondern tendenziell eher etwas exklusives, hochwertiges. Gleiches gilt übrigens auch für Grautöne. Gut inszeniert wirkt ein dunkles grau ebenso serlös, sachlich und professionell wie ein schwarzer oder weißer Hintergrund. So lässt sich erreichen, dass die eher subjektive und kulturabhängige Empfindung bestimmter Vollfarben wie Rot, Blau oder anderen Farben in den Hintergrund rückt, ähnlich wie es bei weißen Webseiten der Fall ist.

Der Mix macht’s – Positivbeispiele gelungener schwarzer Webseiten

Der Mix macht's - Positivbeispiele gelungener schwarzer Webseiten

Schaut man sich gelungene, gute Beispiele schwarzer Webseiten an, stellt man fest, dass gezielt mit dem Kontrast gearbeitet wird. Fotos werden in Szene gerückt und wirken edel und hochwertig und es werden Kontrastfarben verwendet, die auf schwarzem Grund zusätzlich für Eleganz und ein hochwertiges oder sogar luxuriöses Erscheinungsbild sorgen. So zeigt Fully Illustrated, eine Webseite rund um das Creative Studio Fully Illustrated eindrucksvoll, wie mit den Zusatzfarben Weiß und Blau in Verbindung mit vielen kontrastreichen Bildern ein hochwertiges und elegantes Erscheinungsbild geschaffen werden kann. So wirkt die Seite modern, professionell und elegant zugleich.

Auch andere populäre Seiten wie Betway oder Mercedes Benz nutzen den positiven Effekt von Schwarz. So erzielt der große Sportwetten- und Casinoanbieter Betway Casino mit einem schwarzen Hintergrund und einem großen Bilderanteil in Verbindung mit einem hellen Blau mehrere Effekte. Einerseits steht ein helles blau für Standhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Vertrauen, was entscheidende Faktoren für die Branche sind, andererseits verhindert Betway durch diese geschickte Kombination, dass die Webseite kalt oder gefühllos wirkt, was beim Einsatz von Schwarz und einem dunklen Blau schnell der Fall sein kann. Die Internetpräsenz des großen Deutschen Automobilherstellers Mercedes hingegen setzt zum überwiegenden Teil auf eine Frame-Optik, in der Schwarz den Haupthintergrund darstellt, wodurch ein Effekt von Exklusivität, Professionalität und Hochwertigkeit entsteht. Gleichzeitig wird beim Hauptinhalt, der die Texte und Bilder enthält, nach wie vor auf das bewährte Schwarz auf Weiß gesetzt, was hier die Tradition und klassische Eleganz hervorhebt. Wechselt man dann aber auf die Übersichtsseite zu einem Exklusiv-Fahrzeug, wie dem AMG GT, schwenkt die Farb- und Kontrastwahl um und es wird voll auf den starken Weiß auf Schwarz-Kontrast gesetzt, indem kontrastreiche Bilder auf schwarzem Grund in Verbindung mit elegantem Dunkelgrau und Blau in Szene gesetzt werden.

Schlussfolgerung und Umsetzungshinweise

Die Beispiele zeigen eindrucksvoll, dass eine Internetseite mit dunklem Hintergrund keinesfalls düster und trist wirkt, wenn sie entsprechend durchdacht umgesetzt wird. In meinem Beitrag aus dem Jahr 2016 hatte ich bereits am Beispiel von Marco Polo aufgezeigt, wie eine Landing Page dazu beitragen kann, die CI und CTAs werbewirksam zu ergänzen, ähnlich wie man es von ganzseitigen Anzeigen aus dem Printbereich kennt. So werden klassische Landing-Pages häufig kontrastreich und mit starken Farben erstellt, während die Haupt-Webseite hingegen eher klassisch und traditionell bleibt.

Ein schwarzer oder dunkelgrauer Hintergrund vermag es jedoch, die Vorteile des Landing-Page-Ansatzes auf die Haupt-Internetseite zu übertragen und kann dabei gleichzeitig eine durchgängige und gleichbleibende CI unterstützen, ohne dabei überladen oder unattraktiv zu wirken. Dies ist auch zu sehen, wenn man sich weitere Übersichtsseiten über Webseiten mit dunklem Hintergrund anschaut. Einerseits wirken die Vorschaubilder wie klassische Landingpages, andererseits bleiben sie aber elegant und wirken professionell, sodass sie die Gesamtkonzeption der Seite voll tragen und daher Sinn machen.

Auffälliges in der Praxis und Chancen

Schaut man sich die Top100 Webseiten in Deutschland an, fällt auf, dass man lange suchen muss, bis man eine Seite findet, die komplett auf dunkle Hintergründe setzt. Zwar gibt es mit Twitch.tv auch Internetseiten, die vermehrt dunkle Hintergründe und starke Kontraste anbieten, aber der Großteil setzt nach wie vor auf hellen, beziehungsweise weißen Hintergrund. Dies ist sicherlich kein Zufall, denn natürlich trägt diese Tatsache dazu bei, dass die meisten Internetanwender es schlichtweg gewohnt sind, auf weißen Seiten zu surfen.

Dies birgt andererseits aber auch eine große Chance: So kann eine neue Webseite mit schwarzem Grund gleich suggerieren, dass man sich von anderen Seiten abgrenzen möchte. Es lässt sich deutlich leichter ein gewisser Aha-Effekt inszenieren, als mit einer WordPress-Seite in weiß, derer es im WWW mehrere Millionen gibt. So kann die Suchmaschinenoptimierung durchaus auf natürlichem Wege unterstützt werden, denn eine Seite die sich herumspricht und elegant wirkt, wird automatisch mehr Interesse auf sich ziehen. Dies kann im harten Konkurrenzkampf um Google-Ränge ein echter Vorteil sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.