Opera 12 erschienen

Gestern ist nun der Opera Webbrowser in der Version 12 erschienen – und zieht damit in Puncto Geschwindigkeit, Themes und Hardwarebeschleunigung nach.

Der neue Opera bietet eine 64-Bit Version, Hardwarebeschleunigung, Schnelleren Seitenaufbau und Themes – Und ist somit wieder einen Blick wert.

Hardwarebeschleunigung aktivieren:

Die Beschleunigung ist von Haus aus deaktiviert, um Kompatiblitätsproblemen vorzubeugen. Um diese zu aktivieren, geben wir in der Adressleiste folgendes ein:

opera:config

Da müssen nun die Punkte Enable WebGL und Enable Hardware Acceleration aktiviert werden.

64-Bit Version installieren:

Opera lädt standartmäßig die 32-Bit Variante herunter. Die 64-Bit Version kann für Windows hier heruntergeladen werden:

http://www.opera.com/browser/download/?os=windows&ver=12.00&local=y

Anschliessend muss unter „Mehr Optionen“ noch die 64-Bit Variante ausgewählt werden.

Fazit:

Opera kommt wieder an die Spitzenreiter Chrome und Firefox ran, aber ich persönlich bleibe bei Chrome, da dieser bei meiner Leitung alles rausholt.

Wie seht ihr das?